Gott zur Ehr, dem Nächsten zur Wehr

"Vermeintlicher Bombenfund" in Tutzing

Am 7. April um 21:13Uhr wurden div. Feuerwehren aus dem Landkreis Starnberg in die Seestraße nach Tutzing alarmiert.

Die Feuerwehr Hochstadt rückte mit 9 Mann mit dem MZF (Florian Hochstadt 11/1) und dem Notstromagregat (NSA) aus.

Kurz nachdem wir den Einsatzort erreicht hatten, wurde von der Einsatzleitung entwarnung gegeben.

Die vermeintliche Bombe stellte sich als Schirmständer heraus, welcher im Sand vergraben wurde.

Da an dieser Stelle am und im Starnberger See des öffteren Munition und Blindgänger aus dem 2. Weltkrieg gefunden wurden, ist hier mit entsprechender Vorsicht vorgegangen und das "Volle Paket" alarmiert worden.

 

Tornado über der "Hazienda" in Seefeld

Im Juli 2006 kam es zu einem in unseren Breitengraden höchst seltenen, dafür umso gravierenderen Unwetterereignis.
Genau über der damals beliebten Mexikanischen Bar "Hazienda" in Seefeld bildete sich ein Tornado, welcher eine Spur
der Verwüstung hinterlassen hat. Verletzt wurde bei dem Sturm Gott sei dank niemand. Die Feuerwehr Hochstadt wurde
zur Ausleuchtung sowie zur Unterstützung bei den Sicherungsmaßnahmen hinzugezogen.

Samstag, 16. Dezember 2017

Designed by LernVid.com